Seminar Information

Wildkräuter Smoothies

Der beste Naturdrink

Grüne Smoothies sind im Moment ja in aller Munde, und das ganz zu recht. Es gibt kaum einen leckereren und dabei gesünderen Drink, den wir uns zubereiten können.

BrennesselSmoothie bedeutet, dass wir Früchte im Ganzen mit etwas Wasser pürieren, eine sehr erfrischende Art, viele Vitamine und Nährstoffe zu uns zu nehmen. Wenn wir dann noch grüne Blätter – Chlorophyll! – hinzunehmen, haben wir alles, was unser Körper wirklich braucht.

Ich experimentiere seit einiger Zeit mit Wildkräuter- Smoothies, d.h. ich pflücke eine Handvoll Wildkräuter und mixe sie zu den Früchten hinzu. Bei der Recherche dazu, welche Wildkräuter ich nehmen kann und welche Inhaltsstoffe sie enthalten, fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Es gibt natürlich eine Vielzahl Wildkräuter auf freier Wildbahn, aber diejenigen, in denen am allermeisten Vitamine, Mineralstoffe, Flavonoide usw enthalten sind, sind diejenigen, die es wirklich überall in Hülle und Fülle gibt, und die auch jeder kennt: Vor allem die Brennessel, der Löwenzahn und der Spitzwegerich!

Kürzlich traf ich eine Kräuterkundige beim Spazieren gehen, wir sprachen über Kräuter, und sie sagte: Brennessel und Löwenzahn, mehr braucht man im Grunde nicht!

Die Inhaltstoffe und Heilwirkung dieser Pflanzen ist so vielfältig, dass es den Rahmen dieses Artikels sprengen würde, aber ihr könnt ja googeln…

Und hier das Rezept für zwei große Gläser des einfachsten gesündesten grünen Smoothie:

SpitzwegerichEine Handvoll Kräuter pflücken: Brennesseln (die obersten zarten vier oder sechs Blätter nehmen) und Löwenzahn (die zarten Blätter) und Spitzwegerich (ebenfalls die zarten Blätter) zu einer Banane und einer halben Mango (oder Apfel) in den Mixer geben, ca 250 bis 400 ml Wasser dazu (ich ersetze gerne einen Teil des Wassers durch ein paar Eiswürfel), wer es süß mag, ein paar Tropfen Stevia dazu tun, und ein bis zwei Minuten auf höchster Stufe mixen. Voila, fertig!

Das ist geeignet für jeden Tag, ihr könnt aber auch eine spezielle Frühjahrskur damit machen.

Aber Achtung: wer empfindlich ist, sollte die Menge der Kräuter erst langsam steigern, da es entgiftende und ausleitende Wirkung hat, und ansonsten Symptome wie leichtes Kopfweh und Unwohlsein der Fall sein können.

Ich gehe jeden Tag mit meinem Hund spazieren und sammle nebenher Kräuter. Und mein Wildkräuter-Smoothie schmeckt nicht nur lecker, sondern versorgt mich mit allem, was mein Körper braucht. Einfach genial!

Viel Spaß beim Sammeln und Genießen!

, , , , , , ,

Comments are closed.